Die Gremien (Arbeitsgruppen, Netzwerke, Auschüsse) bilden eines der Kernstücke der wissenschaftlichen Arbeit der DEGRO. Sie widmen sich spezialisierten Themengebieten der Radioonkologie, schreiben Projekte aus und stellen neue Errungenschaften auf ihren Gebieten vor. Jedes DEGRO-Mitglied ist herzlich eingeladen, sich aktiv in einer oder mehreren Gremien zu betätigen!

Die wesentlichen Aufgaben der DEGRO-Gremien sind:

  • Die Erstellung bzw. Überarbeitung von Leitlinien für die DEGRO
  • Die Mitarbeit an interdisziplinären Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft
  • Im Auftrage des Vorstandes die Vertretung der DEGRO in den jeweils relevanten Fachgesellschaften als radioonkologischer Ansprechpartner und die Übernahme von Referaten auf Fachkongressen bzw. die Teilnahme an den Veranstaltungen der jeweiligen Fachgesellschaft.
  • Die Abgabe einer fachkompetenten Meinung zu jeweils relevanten wissenschaftlichen Studien sowohl aus anderen Fachgesellschaften als auch aus der DEGRO

Die Geschäftsordnung der Arbeitsgruppen und Ausschüsse der DEGRO finden Sie hier. Die Geschäftsordnung für fachübergreifende Ausschüsse, Arbeitsgruppen und Arbeitsgemeinschaften unter Führung der DEGRO finden Sie hier. Zur allgemeinen Reisekostenregelung>>>>>>

Ausschüsse

Ausschuss Forschung
Ziele:
  • Bearbeitung der relevanten Fragestellung zur Drittmittelforschung und verwandter Entitäten
  • Entwicklung und Umsetzung Strategien zur Stärkung der radioonkologischen Forschung

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Claus Belka
Ludwig-Maximilians-Universität München
Campus Innenstadt
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: claus.belka@med.uni-muenchen.de

degro-arrow Stellvertreter:
Univ. Prof. Dr. med. Anca-Ligia Grosu
Universitätsklinikum Freiburg
Klinik für Strahlenheilkunde mit MVZ
E-Mail: anca.grosu@uniklinik-freiburg.de

Arbeitsgruppen

AG Brachytherapie
Ziele:
  • Optimierung und Weiterentwicklung sowohl von Indikationen, Operationstechniken, Applikatoren, technischer Ausstattung, medizinischer Physik und Qualitätssicherung als auch von Weiter-, Fortbildung und Studien in der Brachytherapie.

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Vratislav Strnad
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: vratislav.strnad@uk-erlangen.de

degro-arrow Stellvertreter:
Prof. Dr. med. Peter Niehoff
Sana Klinikum Offenbach GmbH
Klinik für Strahlentherapie und interdisziplinäre Onkologie
E-Mail: peter.niehoff@sana.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Katja Lindel
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH
Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: katja.lindel@klinikum-karlsruhe.de; klindel@gmx.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Stefanie Corradini
Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München
Campus Grosshadern
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: stefanie.corradini@med.uni-muenchen.de

Zur AG-Webseite
AG Club 100/Studenten

Ziele:

  • Heranführen von Studenten der Medizin an das Fachgebiet Strahlentherapie/ Radioonkologie
  • Unterstützung von Studenten durch Vermittlung von Promotionsarbeiten, FamPublikationen, Auslandsaufenthalten
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen durch Übernahme der Teilnahmegebühren
Arbeitsschwerpunkte:
  • Organisation der Veranstaltung der AG Studenten auf der Jahrestagung der DEGRO und mindestens 2 weitere Kolloquien oder Seminare pro JahrKostenübernahme der Teilnahme am Jahreskongress der DEGRO durch ein Stipendium (Patenschaftsprogramm)Unterstützung von Studenten der Medizin durch individuelle Förderung bei Stipendien oder infinanziellen Notlagen

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Franz-Josef Prott
RNS Gemeinschaftspraxis GbR
Strahlentherapie / St. Josefs-Hospital
E-Mail: prott@strahlentherapie-wiesbaden.de

degro-arrow Stellvertreter:
Prof. Dr. med. Uwe Haverkamp
Universitätsklinikum Münster
E-Mail: U.F.Haverkamp@t-online.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. med. Lukas Käsmann
Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München
Campus Grosshadern
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: lukas.kaesmann@med.uni-muenchen.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Rita Engenhart-Cabillic
Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: engenhar@med.uni-marburg.de

Prof. Dr. med. Hans Christiansen
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Strahlentherapie und Spezielle Onkologie
E-Mail: christiansen.hans@mh-hannover.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Hendrik Andreas Wolff
Strahlentherapie der Radiologie München
Praxis für Strahlentherapie
E-Mail: h.wolff@strahlentherapie-muenchen.eu

Zur AG-Webseite

AG Experimentelle Radioonkologie

Ziele:

  • Die Strahlenbiologie schafft die Grundlage für eine molekulare Optimierung der modernen Strahlentherapie.
  • Eine zunehmende biologische Individualisierung der Krebstherapie mit Sensibilisierung des Tumors und Schonung der Normalgewebe kann hieraus resultieren.
  • Um für die Strahlenreaktion und die Tumorkontrolle maßgebliche Forschungsbereiche abzudecken, haben sich innerhalb dieser Arbeitsgemeinschaft Gruppen mit gleichen Forschungsinteressen zu Netzwerken zusammengeschlossen.

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. rer. nat. Franz Rödel
Klinik für Strahlentherapie und Onkologie
Universitätsklinikum Frankfurt
Goethe-Universität
E-Mail: franz.roedel@med.uni-frankfurt.de

degro-arrow Stellvertreter:
apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Udo Gaipl
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: udo.gaipl@uk-erlangen.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. rer. nat. Michael Orth
Universitätsklinikum Tübingen
Universitätsklinik für Radioonkologie mit MVZ
E-Mail: michael.orth@med.uni-tuebingen.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. Julia Heß-Rieger
Helmholtz Zentrum München
Abteilung Strahlenzytogenetik
E-Mail: julia.hess@helmholtz-muenchen.de

Zur AG-Webseite

AG Gutartige Erkrankungen
Ziele:
  • Erstellung bzw. Überarbeitung von Leitlinien für die DEGRO
  • Vertretung der DEGRO in den jeweils relevanten Fachgesellschaften als strahlentherapeutischer Ansprechpartner und die Übernahme von Referaten auf Fachkongressen bzw. die Teilnahme an den Veranstaltungen der jeweiligen Fachgesellschaft.
  • Abgabe einer fachkompetenten Meinung zu jeweils relevanten wissenschaftlichen Studien sowohl aus anderen Fachgesellschaften als auch aus der DEGRO
Arbeitsschwerpunkte:
  • Durchführung von randomisierten Studien und translationalen Begleitprogrammen wie Immunphänotypisierungen
  • Durchführung von klinischen Qualitätskontrollen
  • Ermittlung des Sekundärmalignomrisikos nach niedrigdosierter Bestrahlung mit Hilfe reeller epidemiologischer Daten
  • Duchführung von Fortbildungsveranstaltungen
  • Second Opinion bei schwierigen Fällen
  • Register Seltene Gutartige Erkrankungen

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. Jan Kriz
Ludgerus-Kliniken Münster GmbH
Clemenshospital
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie mit MVZ
E-Mail: j.kriz@alexianer.de

degro-arrow Stellvertreter:
Prof. Dr. med. Oliver Micke
Franziskus Hospital Bielefeld
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: oliver.micke@franziskus.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. rer. nat. Lisa Deloch
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: lisa.deloch@uk-erlangen.de

PD Dr. med. Ralph Mücke
Strahlentherapie RheinMainNahe
Standort Bad Kreuznach

E-Mail: r.muecke@strahlen-rmn.de

PD Dr. med. Matthias Hautmann
Klinikum Traunstein der Kliniken Südostbayern AG
Fachärztezentrum für Strahlentherapie
und Nuklearmedizin TS GmbH
E-Mail: strahlen.ts@kliniken-sob.de

Dipl.-Phys. Berthold Reichl
Kliniken Nordoberpfalz AG
Klinikum Weiden
Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: berthold.reichl@kliniken-nordoberpfalz.ag

Zur AG-Webseite
AG Historie

Ziele:

  • Aufarbeitung der Geschichte Strahlentherapie in der NS-Zeit
  • Engere Kooperation mit dem Deutschen Röntgenmuseum in Lennep
  • Ausbau und Pflege des DEGRO-Archivs in der Geschäftsstelle der DEGRO
Arbeitsschwerpunkte:
  • Vorbereitung von Publikationen zu bestimmten Jubiläen und Geburtstagen von Personen und Organisationen
  • Darstellung historischer Themen auf den Jahreskongressen
  • Erstellung von Beiträgen in Online Datenbanken z.B. Wikipedia
  • Erarbeitung ethischer Überlegungen gerade auf dem Hintergrund der NS-Geschichte

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Oliver Micke
Franziskus Hospital Bielefeld
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: oliver.micke@franziskus.de

degro-arrow Stellvertreter:
PD Dr. med. Franziska Eckert
Medizinische Universität / AKH Wien
Univ.-Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: franziska.eckert@akhwien.at

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Hans Christiansen
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Strahlentherapie und Spezielle Onkologie
E-Mail: christiansen.hans@mh-hannover.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. med. Michael Oertel
Universitätsklinikum Münster
Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: michael.oertel@ukmuenster.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Uwe Haverkamp
Universitätsklinikum Münster
E-Mail: U.F.Haverkamp@t-online.de

AG Klinische RadioOnkologie

Ziele:

  • Interessenvertretung der bettenführenden radioonkologischen Stationen
Arbeitsschwerpunkte:
  • Erarbeitung von Indikationen zur stationären Behandlung bei Strahlentherapie

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. habil. Gunther Klautke
Klinikum Chemnitz
Klinik und Praxis für Radioonkologie
E-Mail: g.klautke@skc.de

degro-arrow Stellvertreter:
Prof. Dr. med. Rainer Fietkau
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: DEGRO.ST@uk-erlangen.de; rainer.fietkau@uk-erlangen.de

AG Lebensqualität und Ethik in der Radioonkologie
Arbeitsschwerpunkte:
  • Weiterbildung von Kollegen/innen
  • Erfassung der Lebensqualität (LQ) der Patienten in der Routine und in Studien
  • Erfassung von Einflussflussfaktoren für die LQ
  • Potentielle Angriffspunkte zur Verbesserung oder zum Erhalt der LQ
  • Organisation von Kommunikationsseminaren (Patienten, Angehörige, Mitarbeiter, Berufsgruppenübergreifende Kommunikation)
  • Auflegen von Studien zu oben genannten Themen sowie zur subjektiven Arbeitsbelastung („Jobstress“) in der Radioonkologie

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Diana Steinmann
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Strahlentherapie und Spezielle Onkologie
E-Mail: steinmann.diana@mh-hannover.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Hans Geinitz
Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern
Abteilung für Radio-Onkologie
E-Mail: hans.geinitz@ordensklinikum.at
AG Lehre

Ziele:

  • Informierung über den aktuellen Stand der Integration der radioonkologischen Lehre in die neue Approbationsordnung und den Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog
  • Versorgung der DEGRO-Mitglieder mit hochwertigen Lehrmaterialen und Informationen zu digitalen Lehrformaten
  • Schaffung einer Plattform für multizentrische Evidenzschaffung im Bereich der radioonkologischen Lehre
Arbeitsschwerpunkte:
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des NKLM und der ÄApprO im Sinne der Radioonkologie
  • Bereitstellung von Lehrinhalten und Hilfestellungen bei digitalen Lehrformaten
  • Multizentrische Forschungsprojekte zur Lehre im Bereich der Radioonkologie

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. Hendrik Dapper
Universitätsklinikum Köln (AöR)
Klinik und Poliklinik für Radioonkologie,
Cyberknife- und Strahlentherapie

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. med. Michael Oertel
Universitätsklinikum Münster
Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: michael.oertel@ukmuenster.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. med. Philipp Linde
Universitätsklinikum Köln (AöR)
Klinik und Poliklinik für Radioonkologie,
Cyberknife- und Strahlentherapie
E-Mail: philipp.linde@uk-koeln.de

Zur AG-Webseite

AG Mammakarzinom
Ziele:
  • Erstellung bzw. Überarbeitung von Leitlinien und Stellungnnahmen für die DEGRO
  • Vertretung der DEGRO in den jeweils relevanten Fachgesellschaften als strahlentherapeutischer Ansprechpartner und die Übernahme von Referaten auf Fachkongressen bzw. die Teilnahme an den Veranstaltungen
  • Abgabe einer fachkompetenten Meinung zu jeweils relevanten wissenschaftlichen Studien
Arbeitsschwerpunkte:
  • sind praxisrelevante Handlungs-Leitlinien für radioonkologischen KollegenInnen in Krankenhaus und Praxis bei Brustkrebs aufgrund neuer Entwicklungen in der gynäkologischen Onkologie, und zwar das gesamte Spektrum von der Diagnose bis zur Nachsorge betreffend.

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Wilfried Budach
Universitätsklinikum Düsseldorf
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: wilfried.budach@uni-duesseldorf.de
AG Palliativmedizin und palliative Strahlentherapie
Ziele:
  • Vernetzung der Radioonkologie mit der Palliativmedizin
  • Unterstützung von RadioonkologInnen mit Interesse an der Palliativmedizin und/oder palliativmedizinischem Schwerpunkt in der Patientenversorgung
  • Unterstützung von Projekten, Studien und Outcome-Analysen zur Palliativversorgung in der Radioonkologie und zur palliativen Strahlentherapie
  • Erstellung und Überarbeitungen von Empfehlungen und Statements zur Palliativversorung in der Radioonkologie und zur palliativen Strahlentherapie
  • Mitarbeit an der S3-Leitlinie Palliativmedizin der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. Steffi Ulrike Pigorsch
Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und RadioOnkologie
E-Mail: steffi.pigorsch@tum.de

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. med. Rebecca Asadpour
Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und RadioOnkologie
E-Mail: rebecca.asadpour@tum.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. med. Martine Gabriele Ottstadt
Klinikum der Stadt Ludwigshafen / MVZ
Strahlentherapie und Radiologische Onkologie


Zur AG-Webseite
AG Prostatakarzinom

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Thomas Wiegel
Universitätsklinikum Ulm
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: thomas.wiegel@uniklinik-ulm.de

degro-arrow Stellvertreter:
PD Dr. med. Dirk Böhmer
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin
Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: dirk.boehmer@charite.de
AG Radioonkologie in der Praxis (ROiP)
Ziele:
  • Kooperative Qualitätssicherung der niedergelassenen Strahlentherapeuten
  • Förderung der Teilnahme von Radioonkologischen Praxen an multizentrischen Studien
  • Projekte der Versorgungsforschung
  • Unterstützung von lokalen Netzwerken zwischen Praxen und größeren Radioonkologischen Einrichtungen zur Fort- und Weiterbildung junger Strahlentherapeuten
  • Vertretung der Interessen niedergelassener Strahlentherapeuten innerhalb der DEGRO
Arbeitsschwerpunkte:
  • Versorgungsforschung: aktuell in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft „Nebenwirkungen“ Entwicklung von validierten Fragen zum Einsatz in der radioonkologischen Nachsorge zum Versand mittels internet-basierten Applikationen
  • Entsendung von Kollegen in Leitlinien-Kommissionen

degro-arrow Vorsitz:
apl. Prof. Dr. med. Florian Würschmidt
Radiologische Allianz
Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: florian.wuerschmidt@radiologische-allianz.de

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. med. Martin Bendel
Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie
Dres. Bendel/Borberg/Popella/Meyer
E-Mail: mbendel@strahlentherapie-hildesheim.de
AG Versorgungsforschung

Ziele:

  • Die Arbeitsgruppe soll unter Heranziehung von Routinedaten aus dem ambulanten und stationären Sektor die Bearbeitung wissenschaftlicher Fragen in der Radioonkologie unterstützen und damit auch Grundlagen für Strategien in der Weiterentwicklung des Fachgebietes beitragen.
Arbeitsschwerpunkte:
  • Wissenschaftliche Begleitung des Projekts „Ermittlung der Häufigkeit von Strahlentherapie“ (Bundesamt für Strahlenschutz)

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. Daniel Medenwald
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Klinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: daniel.medenwald@uk-halle.de

degro-arrow Stellvertreter:
Univ.-Prof. Dr. med. Dirk Vordermark
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Klinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: dirk.vordermark@uk-halle.de

degro-arrow Beisitzer:
apl. Prof. Dr. med. Florian Würschmidt
Radiologische Allianz
Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: florian.wuerschmidt@radiologische-allianz.de

Interdisziplinäre Arbeitsgruppen

AG Dermatoonkologie

Ziele:

  •  Die wissenschaftlichen und klinischen Aktivitäten auf dem Gebiet der Dermato-Onkologie zusammen mit den anderen Fachgesellschaften stärker zu vernetzen und neue prospektive Projekte zu initiieren
  • Mitarbeit bzw. Überarbeitung von nationalen Leitlinien für die DEGRO
  • Vertretung in den jeweils relevanten Fachgesellschaften als strahlentherapeutischer Ansprechpartner
  • Bewertung relevanter wissenschaftlicher Studien internationaler und nationaler Fachgesellschaften
Arbeitsschwerpunkte:
  • Die Arbeitsgruppe befasst sich hierbei mit allen Hauttumoren: Melanome, Plattenepithelkarzinom der Haut, Basaliome, Hautsarkome, Hautlymphome, Merkelzellkarzinome und die gutartigen Hauterkrankungen. Diese interne multidisziplinäre DEGRO-Arbeitsgruppe (Medizin, Physik, Biologie) soll eine Plattform innerhalb der DEGRO bieten, um eine engere Vernetzung und Austausch zu ermöglichen.

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. habil. Khaled Elsayad
Universitätsklinikum Münster
Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: Khaled.Elsayad@ukmuenster.de

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. med. Tilmann Rackwitz
UniversitätsKlinikum Heidelberg
Klinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie
E-Mail: tilmann.rackwitz@med.uni-heidelberg.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. med. Angela Besserer
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow Klinikum
Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: angela.besserer@charite.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Hans Theodor Eich
Universitätsklinikum Münster
Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: hans.eich@ukmuenster.de

Dr. med. Jan Tobias Oelmann-Avéndano
Georg-August-Universität Göttingen
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: jan.oelmann-avendano@med.uni-goettingen.de

Prof. Dr. med. Panagiotis Balermpas
Universitätsspital Zürich
Klinik für Radio-Onkologie
Kompetenzzentrum für Palliative Care
Interdisziplinäres Zentrum für Hochpräzisionstherapie
E-Mail: Panagiotis.Balermpas@usz.ch

Dr. med. Kathrin Hering
Universitätsklinikum Leipzig
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: kathrin.hering@medizin.uni-leipzig.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Eleni Gkika
Universitätsklinikum Bonn
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: eleni.gkika@ukbonn.de

Zur AG-Webseite

AG Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Ziele:

  • Synergien nutzen
  • Weiterentwicklung der Digitalisierung in allen Bereichen
Arbeitsschwerpunkte:
  • Digitalisierung Klinik-/Praxisabläufe
  • Digital devices/assistance
  • IT in der Bestrahlungsplanung
  • IT Struktur/Schnittstellen
  • Digitale Lehre/ Tumorboard

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Stefan Janssen
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Klinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: Stefan.janssen@uksh.de

degro-arrow Stellvertreter:
Univ.-Prof. Dr. med. Rami El Shafie
Georg-August-Universität Göttingen
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: rami.elshafie@med.uni-goettingen.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. med. Stefan Knippen
HELIOS Kliniken GmbH
Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: Stefan.Knippen@helios-gesundheit.de

degro-arrow Beisitzer:
PD Dr. med. habil. Florian Putz
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: florian.putz@uk-erlangen.de

Dr. med. Lukas Käsmann
Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München
Campus Grosshadern
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: lukas.kaesmann@med.uni-muenchen.de

PD Dr. med. Jan Peeken
Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und RadioOnkologie
E-Mail: jan.peeken@tum.de

degro-arrow Beisitzer:
PD Dr. med. Felix Ernst Heinemann
Universitätsklinikum Freiburg
Klinik für Strahlenheilkunde mit MVZ
E-Mail: felix.heinemann@uniklinik-freiburg.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Andreas Meyer
Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie
Dres. Bendel/Borberg/Popella/Meyer
E-Mail: ameyer@strahlentherapie-hildesheim.de

degro-arrow Beisitzer:
Maximilian Grohmann
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie mit MVZ
E-Mail: m.grohmann@uke.de

AG Hyperthermie
Ziele:
  • Unterstützung der Hyperthermie in der klinischen Anwendung am Patienten.
Arbeitsschwerpunkte:
  • klinische Studien
  • Definition der Qualitätskriterien für die Durchführung und Technik
  • Dokumentation und Weiterentwicklung der Hyperthermie

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Rainer Fietkau
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: DEGRO.ST@uk-erlangen.de; rainer.fietkau@uk-erlangen.de

Zur AG-Webseite
 
AG Intra-operative Radiotherapie (IORT)

Ziele:

  • Diskussion der intraoperativen Radioonkologie auch vor dem Hintergrund der Multiprofessionalität der Anwender dieser Therapieform
Arbeitsschwerpunkte:
  • Ausarbeitung von Stellungnahmen und Positionspapieren

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Robert Krempien
HELIOS Klinikum Berlin-Buch
Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: robert.krempien@helios-gesundheit.de

AG Adapative Strahlentherapie

Herzlich willkommen!

 

AG Adaptive Strahlentherapie

Die Arbeitsgruppe "Adaptive Strahlentherapie" innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) vereint Experten und Fachleute im Bereich CT- und MR-basierter adaptiver Strahlentherapie, deren Bestreben es ist die Forschung und das Wissen dieser zukunftweisenden Technik gezielt voranzubringen.

 

Was ist Adaptive Strahlentherapie?

Adaptive Strahlentherapie (Adapted Radiotherapy; ART) beschreibt ein Verfahren, bei welchem unter Berücksichtigung der Anatomie und Morphologie des Tumors und der umliegenden gesunden Strukturen ein Bestrahlungsplan neu berechnet und appliziert wird. Die wichtigste Form der Adaptiven Strahlentherapie ist die online Adaptive Radiotherapie (online Adapted Radiotherapy; oART), bei welcher diese Neuplanung tagesaktuell und „in Echtzeit“ durchgeführt wird. Der Patient verweilt hierbei in Behandlungsposition. Es können somit Veränderungen in der Tumorgröße, Form oder Position während der Behandlung berücksichtigt werden. Für die Bildführung stehen aktuell CT- und MR-basierte Systeme zur Verfügung.

 

Unsere Aufgaben

Als Arbeitsgruppe CT-adaptiver und MR-adaptiver Strahlentherapie besteht eine zentrale Aufgabe in der Erarbeitung von Empfehlungen zur ART, deren Implementierung in den klinischen Alltag und die kontinuierliche Optimierung medizinphysikalischer und technischer Aspekte. Dies beinhaltet die Entwicklung von Workflows, die Sicherung der Qualität und die Optimierung der Bestrahlungsplanung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Verbesserung von Forschungsmöglichkeiten durch eine engere und interdisziplinäre Zusammenarbeit, sowie die Unterstützung laufender Forschungsprojekte.

 

Expertise und Fokus

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit klinischen und wissenschaftlichen Aspekten der CT-adaptiven und MR-adaptiven Strahlentherapie. Hierbei steht insbesondere die Anwendung der ART bei thorakale, abdominellen sowie pelvinen Tumoren im Fokus. Die ART bietet zudem für viele weitere Bestrahlungsindikationen und Entitäten Vorteile, sodass bei Projekten dieser Arbeitsgemeinschaft die jeweiligen organbezogenen Arbeitsgruppen miteinbezogen werden und Synergien entstehen können.

Durch die unterschiedliche Bildgebungsmodalität und die resultierend unterschiedlichen physikalisch-technischen Herausforderungen ergeben sich deutliche Unterschiede zwischen beiden Systemen. Um den spezifischen Anforderungen beider Verfahren gerecht zu werden, erfolgt eine Unterteilung der Arbeitsgruppe in zwei Fokusgruppen: CT-adaptive Strahlentherapie und MR-adaptive Strahlentherapie.

 

Forschung und Studien

Die Arbeitsgruppe initiiert eigene klinische Studien, analysiert ihre Fortschritte und evaluiert die Ergebnisse. Damit trägt die Arbeitsgruppe dazu bei, Richtlinien und Standards für die Anwendung der ART zu definieren und fortlaufend zu verbessern.

 

Bildungsangebote

Die ART ist eine treibende Kraft für Innovation in der technischen Entwicklung unseres Fachgebiets. Fort- und Weiterbildungsprogramme nehmen daher eine zentrale Rolle als Anliegen unserer Arbeitsgruppe ein. Mit Schulungen und Informationsveranstaltungen fördern wir aktiv den Wissenserwerb und die Vertiefung aktueller Kenntnisse innerhalb der Fachgemeinschaft. Unser Ziel ist es, eine qualitativ hochwertige Anwendung der ART zu etablieren.

 

Kontakt und Engagement

Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, ein Teil unserer Arbeitsgruppe „Adaptive Strahlentherapie“ zu werden, um die Zukunft dieser modernsten Form der intensitätsmodulierten und bildgeführten Strahlentherapie aktiv mitzugestalten. Die positive Weiterentwicklung unseres Fachgebiets ist in erster Linie abhängig vom persönlichen Engagement und der Motivation eines jeden Einzelnen.

Ziele:

  • - Vertiefung und Optimierung der Kenntnisse auf dem Gebiet der MR-Linac gestützten
  • Strahlentherapie durch engere Zusammenarbeit der Anwender aus verschiedenen
  • Disziplinen (Medizin, Physik, MTRAs)
  • - Koordinierung und Abstimmung von MR-Linac spezifischen Forschungsprojekten und
  • klinischen Studien
Arbeitsschwerpunkte:
  • - Koordinierung, Abstimmung und Förderung von MR-Linac spezifischen
  • Forschungsprojekten und klinischen Studien
  • -Optimierung und Weiterentwicklung der klinischen Aspekte der MR-Linac Technologie
  • (multidisziplinäre adaptive Workflows, online Bildgebung, Gating), medizinphysikalischer
  • - Aspekte (Kommissionierung, Qualitätssicherung, Bestrahlungsplanung, AI), sowie MTRA
  • spezifischer Fragestellungen (Patientenpositionierung, Konturierung, adaptive
  • Workflows)
  • - Weiter- und Fortbildung online MR-gestützter Strahlentherapie
  • - Vorträge auf fachspezifischen Veranstaltungen
  • - Verfolgen von Forschungsergebnissen, Aufarbeitung dieser und Bewertung der
  • Wichtigkeit für die radioonkologische Fachgesellschaft

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Stefanie Corradini
Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München
Campus Grosshadern
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: stefanie.corradini@med.uni-muenchen.de

degro-arrow Stellvertreter:
Prof. Dr. med. Juliane Hörner-Rieber
UniversitätsKlinikum Heidelberg
Klinik für RadioOnkologie und Strahlentherapie
E-Mail: juliane.hoerner-rieber@med.uni-heidelberg.de

Univ.-Prof. Dr. med. Rami El Shafie
Georg-August-Universität Göttingen
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: rami.elshafie@med.uni-goettingen.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. med. Simon Böke
Universitätsklinikum Tübingen
Universitätsklinik für Radioonkologie mit MVZ
E-Mail: simon.boeke@med.uni-tuebingen.de

degro-arrow Beisitzer:
PD Dr. Dirk Bottke
Xcare Praxis für Strahlentherapie Trier
Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder
E-Mail: dirk.bottke@x-care.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. med. Nicolaus Andratschke
Universitätsspital Zürich
Klinik für Radio-Onkologie
Kompetenzzentrum für Palliative Care
Interdisziplinäres Zentrum für Hochpräzisionstherapie
E-Mail: nicolaus.andratschke@usz.ch

AG Nebenwirkungen und Supportivtherapie

Ziele:

  • - Förderung der Kenntnis von Nebenwirkungen und Supportivtherapie
  • - Interdisziplinäre Vernetzung und Integration der verschiedenen Optionen von Prophylaxe und Therapie
  • - Unterstützung von Projekten zur Erforschung der Normalgewebsreaktionen, ihrer Prophylaxe, Therapie und Dokumentation
Arbeitsschwerpunkte:
  • - Erstellung von Leitlinien und Empfehlungen zu Prophylaxe und Therapie von Nebenwirkungen
  • - Einbringen der radioonkologischen Aspekte in Querschnittsleitlinien
  • - Ansprechpartner für Fragen zu Supportivtherapie und Nebenwirkungsmanagement
  • - Fortbildung für ärztliche und nicht-ärztliche Berufsgruppen
  • - Bewertung und Kommunikation relevanter Publikationen
  • - Unterstützung von klinischen Projekten zur Dokumentation von Nebenwirkungen

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. Ulrike Höller
DEGRO Generalsekretärin
E-Mail: generalsekretariat@degro.org

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. med. Lukas Käsmann
Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München
Campus Grosshadern
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: lukas.kaesmann@med.uni-muenchen.de

Zur AG-Webseite

Unsere Arbeitsgruppe veröffentlicht regelmäßig interessante Publikationen im Journal Club.
Jeden Monat ein neuer Artikel - werfen Sie einen Blick in unsere Lektüre.

AG Neuroradioonkologie

Ziele:

  • neue Erkenntnisse aus der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage in Leit- und Richtlinien für die radioonkologische Gemeinschaft aufarbeiten
  • Etablierung noch ausstehender allgeeingültiger Behandlungsempfehlungen
  • Förderung von Lehre und Implementierung wichtiger neuroradiologischer Kenntnisse in der Lehre/Facharztweiterbildung
  • Unterstützung und Förderung neuroradioonkologischer Forschungsprojekte
  • Vertiefung der Kenntnisse im Bereich der Bildgebung und Aufarbeitung der Bedeutsamkeit für Therapien in Kooperationen mit anderen Disziplinen
Arbeitsschwerpunkte:
  • Mitarbeit an interdisziplinären Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft für neuroonkologische Tumore
  • Vorträge auf fachspezifischen Veranstaltungen
  • Verfolgen von Forschungsergebnissen, Aufarbeitung dieser und Bewertung der Wichtigkeit für die radioonkologische Fachgesellschaft

degro-arrow Vorsitz:
Univ. Prof. Dr. med. Anca-Ligia Grosu
Universitätsklinikum Freiburg
Klinik für Strahlenheilkunde mit MVZ
E-Mail: anca.grosu@uniklinik-freiburg.de

degro-arrow Stellvertreter:
Univ.-Prof. Dr. med. Stephanie E. Combs
Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und RadioOnkologie
E-Mail: stephanie.combs@tum.de

Univ.-Prof. Dr. med. Frank A. Giordano
Universitätsmedizin Mannheim
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: frank.giordano@umm.de

Zur AG-Webseite

AG Nuklearmedizin und Strahlentherapie (NUK)

Ziele:

  • interdisziplinärer wissenschaftlicher Arbeitskreis, zielgerichtete Kooperation von
  • Ärzten und Naturwissenschaftlern aus der Nuklearmedizin und Strahlentherapie
Arbeitsschwerpunkte:
  • Durchführung der laufenden interdisziplinären ARO-Studien PET-Plan und GLIAA

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. Nina-Sophie Schmidt-Hegemann
Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München
Campus Grosshadern
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: nina-sophie.hegemann@med.uni-muenchen.de

degro-arrow Stellvertreter:
PD Dr. med. Rudolf Werner
Universitäts­klinikum Würzburg
E-Mail: werner_r1@ukw.de

degro-arrow Beisitzer:
Prof. Dr. Dr. Nils H. Nicolay
Universitätsklinikum Leipzig
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: nils.nicolay@medizin.uni-leipzig.de

Prof. Dr. med. Wolgang Fendler
Universitätsklinikum Essen
Klinik für Nuklearmedizin
E-Mail: Wolfgang.Fendler@uk-essen.de

degro-arrow Beisitzer:
PD Dr. med. Constantinos Zamboglou
Universitätsklinikum Freiburg
Klinik für Strahlenheilkunde mit MVZ
E-Mail: constantinos.zamboglou@uniklinik-freiburg.de

AG Pädiatrische Radioonkolgie der DEGRO und GPOH (APRO)

Ziele:

  • Die APRO bildet eine wichtige Schnittstelle zwischen der Deutschen Gesellschaft für Strahlentherapie/Radioonkologie (DEGRO) und der GPOH. Ihr Ziel ist es, die Strahlentherapie im Bereich der pädiatrischen Onkologie und deren interdisziplinären Netzwerk aus Onkologie, Chirurgie, Diagnostik, Pathologie und vielen anderen Fächern zu vertreten und einzubinden. Die pädiatrischen Radioonkologen arbeiten eng mit den pädiatrischen Onkologen und Kinderärzten zusammen, um das gemeinsame Ziel einer optimierten Therapie zu erreichen.
Arbeitsschwerpunkte:
  • Das zur Erreichung der Ziele erforderliche Aufgabenspektrum der APRO setzt auf unterschiedlichen
  • Ebenen an und gliedert sich wie folgt:
  • Integrierte Versorgung in der Pädiatrischen Onkologie/ lokale Repräsentanten der APRO
  • Weiterbildung
  • Therapieleitlinien
  • Qualitätssicherung
  • Prospektive Studien der GPOH
  • Prospektive Studien der APRO
  • Internationale Kooperation

degro-arrow Vorsitz:
Dr. med. Patrick Melchior
Universitätsklinikum des Saarlandes
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Homburg/Saar
E-Mail: patrick.melchior@uks.eu

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. Jutta Welzel
Pius-Hospital Oldenburg
Abt. für Strahlentherapie und internistische Onkologie mit MVZ
Tel.: (0441) 229 16 25

AG Patientensicherheit

Ziele:

  • Förderung einer Fehlerkultur und Sicherheitskultur in der Strahlentherapie
  • Förderung eines interprofessionellen Austausches zu Themen, welche die Patientensicherheit betreffen. Darstellung und Bearbeitung des Themas auf Tagungen und Kongressen soll durch die Arbeit der AG gefördert werden.
  • Formulierung von Stellungnahmen oder Leitlinien zu sicherheitsrelevanten Themen, sofern diese von Interesse für die strahlentherapeutischen Einrichtungen in Deutschland sind.
  • Unterstützung von wissenschaftlichen Initiativen in der Strahlentherapie, welche die Verbesserung der Patientensicherheit zum Ziel haben.
  • Planung, Durchführung und Publikation eigener wissenschaftlicher Auswertungen, z.B. epidemiologischer Erhebungen und prospektiver Studien. Aufarbeitung und Publikation von besonders hervorzuhebenden Ergebnissen i.S.v. Case reports.
  • Aufarbeitung und Vermittlung sicherheitsrelevanter Themen im Rahmen von Fortbildungen.
  • Austausch mit den zuständigen Behörden bzgl. meldepflichtiger Ereignisse im Strahlenschutz
  • Erarbeitung gemeinsamer Standards im workflow zur Qualitätssicherung und somit Gewährleistung der Patientensicherheit
  • Planung, Durchführung und Publikation eigener wissenschaftlicher Auswertungen, z.B. epidemiologischer Erhebungen und prospektiver Studien. Aufarbeitung und Publikation von besonders hervorzuhebenden Ergebnissen i.S.v. Case reports
  • Aufarbeitung und Vermittlung sicherheitsrelevanter Themen im Rahmen von Fortbildungen

degro-arrow Vorsitz:
Prof. Dr. med. Ursula Nestle
Kliniken Maria Hilf GmbH Mönchengladbach
Klinik und MVZ für Strahlentherapie

E-Mail: ursula.nestle@mariahilf.de

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. med. Andrea Baehr
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie mit MVZ
E-Mail: andrea.baehr@uke.de

AG Radiochirurgie und Stereotaxie

Ziele:

  • Erstellung bzw. Überarbeitung von Stellungnahmen und Empfehlungen für die DEGRO
  • Mitarbeit an interdisziplinären Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)
  • Im Auftrag des Vorstands die Vertretung der DEGRO in den jeweils relevanten Fachgesellschaften als radioonkologischer Ansprechpartner
  • Abgabe einer fachkompetenten Meinung zu jeweils relevanten wissenschaftlichen Studien
Arbeitsschwerpunkte:
  • Patterns-of-Care und Patterns-of-outcome Analysen zur Radiochirurgie / Stereotaxie
  • Prospektive Studien zur Radiochirurgie / Stereotaxie
  • Schirmherschaft von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu den Themen der Radiochirurgie / Stereotaxie

degro-arrow Vorsitz:
Univ.-Prof. Dr. med. Andrea Wittig-Sauerwein
Universitätsklinikum Würzburg
Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: wittig_a1@ukw.de

degro-arrow Stellvertreter:
Prof. Dr. med. Thomas Brunner
LHK-Univ. Klinikum Graz
Universitätsklinik für Strahlentherapie-Radioonkologie
E-Mail: thomas.brunner@medunigraz.at

degro-arrow Beisitzer:
PD Dr. Oliver Blanck
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: oliver.blanck@uksh.de

PD Dr. med. habil. Florian Putz
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: florian.putz@uk-erlangen.de

Dr. med. Lukas Käsmann
Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität München
Campus Grosshadern
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: lukas.kaesmann@med.uni-muenchen.de

apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Udo Gaipl
Universitätsklinikum Erlangen
Strahlenklinik
E-Mail: udo.gaipl@uk-erlangen.de

Zur AG-Webseite

Netzwerke

Professionals
Ziele:
  • Vernetzung innerhalb der (assoziierten) Fachdisziplinen
  • Förderung der persönlichen (Karriere -)Entwicklung
  • Entwicklung von Ideen, Themen, Visionen
  • Aufbau einer Expertendatenbank
Arbeitsschwerpunkte:
  • Das Netzwerk Professionals sieht sich als Interessensvertretung des Mittelbaus, d.h. Personen nach Erreichen der ersten Karrierestufe (Facharzt, MPE, naturwissenschaftliche Promotion) vor der jeweiligen Leitungsposition und bietet explizit Raum für verschiedene Berufsgruppen innerhalb der Gesellschaft.

degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. Elena Sperk
Universitätsmedizin Mannheim
MCC Studienzentrale
Haus 16, Ebene 3
E-Mail: Elena.Sperk@medma.uni-heidelberg.de

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. med. Michael Oertel
Universitätsklinikum Münster
Klinik für Strahlentherapie
E-Mail: michael.oertel@ukmuenster.de

degro-arrow Beisitzer:
Dr. rer. nat. Tobias Gauer
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie mit MVZ
E-Mail: t.gauer@uke.de

Zur AG-Webseite
Junge DEGRO/jDEGRO

Ziele:

  • Stärkung und Förderung der Interessen des examinierten Nachwuchses in der Radioonkologie
  • Entwicklung von Ideen zur Optimierung von Weiterbildung und Forschung
  • Schaffung einer offenen Plattform zur aktiven Mitarbeit junger Interessensvertreter aus Forschung und Klinik
Arbeitsschwerpunkte:
  • Mitgestaltung der Jahrestagung durch Co-Begutachtung der Abstracts, geführter Posterbegehung („Young Session), Schaffung eigener Auszeichnungen und Mitgestaltung der Refresher-Kurse
  • Optimierung der Weiterbildung
  • Ausbau Fortbildungsangebot und Mitgestaltung der Weiterbildungsordnung
  • selbstständige Entwicklung klinischer Studien

degro-arrow Vorsitz:
Dr. med. Danny Jazmati
Universitätsklinikum Düsseldorf
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: Danny.Jazmati@med.uni-duesseldorf.de

degro-arrow Stellvertreter:
Dr. rer. nat. Annemarie Schröder
Universitätsmedizin Rostock
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: Annemarie.schroeder@med.uni-rostock.de

Zur AG-Webseite

Task Forces

Task Force Gesundheitsökonomie

degro-arrow Vorsitz:
Univ.-Prof. Dr. med. Dirk Vordermark
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Klinik für Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: dirk.vordermark@uk-halle.de

degro-arrow Stellvertreter:
PD Dr. med. Michael van Kampen
Krankenhaus Nordwest GmbH
Klinik für Radioonkologie mit MVZ
E-Mail: m.van_kampen@khnw.de
Task Force Zukunftsvision


degro-arrow Vorsitz:
PD Dr. med. David Kaul
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow Klinikum
Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie mit MVZ
E-Mail: david.kaul@charite.de

degro-arrow Stellvertreter:
PD Dr. med. Christian Baues
Marienhospital, Klinikum der Ruhr-Universität
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
E-Mail: strahlentherapie@marienhospital-herne.de

Zur AG-Webseite