Meningeomrisiko nach der Behandlung von Krebs im Kindesalter. Eine gepoolte Datenanalyse

Beate Timmermann · Rolf-Dieter Kortmann

Enzalutamid versus aktive Überwachung bei Patienten mit Low-risk-Prostatakarzinom

Jürgen Dunst · David Krug

Verlängerung des Gesamtüberlebens durch die Impfung von autologen tumorlysatbeladenen dendritischen Zellen (DCVax-L) bei Patienten mit neu diagnostiziertemund rezidivierendem Glioblastom

Maximilian Y. Deng · Jürgen Debus · Laila König

Organerhaltende Therapie des muskelinvasiven Blasenkarzinoms: 10-Jahres-Daten der britischen BC2001-Studie

Felix Grabenbauer · Michael Flentje

Bestrahlen oder nicht bestrahlen bei älteren Patientinnen mit Low-Risk-Mammakarzinom? Erkenntnisse aus den 10-Jahres-Daten der PRIME-II-Studie

Elena Sperk

Gute Therapieverträglichkeit und Lebensqualität nach primär organerhaltender Therapie des frühen Rektumkarzinoms: Ergebnisse der TREC-Studie

GeorgW.Wurschi · AndreaWittig

Hyaluronsäurespacer zur Optimierung der Rektumdosis bei hypofraktionierter Radiotherapie der Prostata

Reinhardt Krcek · Mohamed Shelan

Präoperative Therapie des Rektumkarzinoms – Kritische Anmerkungen zur amerikanischen PROSPECT-Studie

Emmanouil Fokas · Claus Rödel

Definitive Radiotherapie versus Radiochemotherapie mit  wöchentlich Docetaxel bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren und Cisplatinunverträglichkeit

Claudia Schmalz · Jürgen Dunst