Preis zur Hochpräzisions-Strahlentherapie

Die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO) und die Accuray GmbH Heidelberg schreiben erneut den "Preis zur Hochpräzisions-Strahlentherapie 2017" in Höhe von 2000 € aus. Mit dem Preis sollen herausragende Innovationen und Entwicklungen auf dem Gebiet der Hochpräzisions-Strahlentherapie gewürdigt werden. Der Preis wird an Ärzte, Medizinphysiker oder Strahlenbiologen vergeben, die auf dem Gebiet der Hochpräzisions-Strahlentherapie in der Radioonkologie fortschrittliche und innovative Ideen entwickelt und umgesetzt haben. Der Preis soll herausragende kreative Leistungen von Einzelpersonen oder Arbeitsgruppen anerkennen und besonders die Kreativität jüngerer Menschen auszeichnen. Deshalb sollen die Bewerber nicht älter als 40 Jahre sein. Der Preis wird während der Jahrestagung der DEGRO in Berlin vom 15. - 18.06.2017 verliehen.

Bewerbungen bitten wir, mit geeigneten Unterlagen zur Person / Arbeitsgruppe und zum Projekt (Publikationen) in achtfacher Ausfertigung bis zum 06. März 2017 an den Präsidenten der DEGRO einzureichen:

Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO)
Präsident - Herrn Prof. Dr. Dr. Jürgen Debus
Rahel-Hirsch-Straße 10 / 3. OG
10557 Berlin

 

 

Accuray degro

Preisträger 2007 - 2016

2007

Judit Boda-Heggemann

Hochpräzisions-Strahlentherapie solitärer Leberläsionen

2012

Dr. Marciana-Nona Duma

IGRT or not to IGRT

2013

Markus Dahlke, M.Sc.

Entwicklung eines online-Gating-Systems für die stereotaktische Bestrahlung des malignen Aderhautmelanoms

2015

Prof. Dr. Christoph Bert

Erforschung von innovativen Bestrahlungskonzepten zur Behandlung von sich intra-fraktionär bewegenden Tumoren mit einem gescannten Ionenstrahl“

2016

Dr. Oliver Blanck

Qualitätssicherung für die robotergestützte Radiochirurgie