Leitlinie zur Strahlentherapie mit fluenzmodulierten Feldern (IMRT)

Innerhalb des weiten Spektrums strahlentherapeutischer Methoden stellt die Strahlentherapie mit fluenzmodulierten Strahlenfeldern (engl. “intensity modulated radiation therapy”, IMRT) auf Grund ihrer Komplexität besondere Anforderungen an die Indikationsstellung und Qualitätssicherung. Um für den Bereich der IMRT über aktuelle DIN Normen hinaus weitere Hilfestellungen zur sicheren Einführung und zum klinischen Routinebetrieb geben zu können und dem weiteren technischen Fortschritt Rechnung zu tragen, wurde von den beiden deutschen Fachgesellschaften DEGRO und DGMP eine Expertengruppe mit der Überarbeitung der ersten Fassung der Leitlinie (Stand 02/2005) beauftragt. Lesen Sie hier mehr.